Über mich

Solvigs ersten Bühnenauftritt hatte sie im Alter von 4 Jahren. Mit 7 bekam sie ihre klassische Ausbildung in Klavier und Musiktheorie und 3 Jahre später begann Sie ihre Ausbildung im Fach Gesang. 

Im Rahmen ihrer Ausbildung sang sie dann ihre ersten Solo-Parts in Chören und anderen Musikgruppen.

Mit 16 Jahren hatte sie bereits ihre erste Deutschlandtournee und sang auf vielen Bühnen Deutschlands.

1993 entstand ihre erste Single-CD mit dem Titel: „Drei Herzen im Spiel“ und „SOS – ein Herz in Flammen“, welches in den meisten Radiokanälen ausgestrahlt wurde.

Nur ein Jahr später entstand der 
Sampler „Hautnah“ und der Hit „Sie weint um Dich“.

Jahr für Jahr brachte Solvig einen neuen Hit heraus. Es folgten 1995 die CD „Stop that Girl“. Noch im selben Jahr rief sie das „Solvig Dance Project“ ins Leben (mit 2-4 weißen und schwarzen Profi-Tänzern), u. a. mit  D. J. Bobo, Detlef D. Sonst, Captain Hollywood und Dieter Bohlen.

Es folgte die CD „She’s on a trip“ für das Jugendmusical „Werden Träume wahr!“ (“Let dreams
come true!”). Dies war ihre erste Multimediaproduktion: Skript; Bühnenbildleitung, Komposition und Künstlerische Leitung. Ein Lehrauftrag für Gesang und Schauspiel für 80 Gymnasiasten (14-18 Jahre)

1995 begann sie sogar ihre journalistische Karriere als Musik- und Kulturrezensentin, Kulturjournalistin der „Altmarkzeitung“, „Die Welt“, sie war dann People-Redakteurin „Bild am Sonntag“, „Falkenseer Kurier“, sowie vom „Medienjournal des VJJ“.

Solvig war Organisatorin und künstlerische Leiterin des Deutsch-Israelischen Kulturprojektes zwischen dem Land Sachsen-Anhalt, und dem Schirmherren, dem Israelischen 
Vizekonsul
 
Von 1997 bis1999 war Solvig freie Mitarbeiterin in der Eventagentur „Media Musica“. Dort erstellte sie Konzepte und gab Unterstützung bei der Presse-, Event- und Künstlerbetreuung und Ausstellungseröffnungen.
 

1997 hatte sie ihren Durchbruch und hat an allen musikalischen Hotspots Konzerte und Auftritte, quer durch Deutschland.

1998 entstand die Solvig Solo CD, „Musical highlights von A. L. Webber,“ Distinguishing of the German pop group, SOLVIG.

1999 stellte sie ihr Album „Grenzenlos,“ fertig und arbeitete an einem neuen Show-Konzept.

Solvig war zwischenzeitlich Eventmanagerin im Hochzeits-Hotel „The Lakeside“, Strausberg sowie Schauspielerin für Fernsehproduktionen von Konstantin Entertainment.

Zur Jahrtausendwende gründete sie ihre eigene Musik- und Eventproduktion inklusive
Label „Elfe-Music“. Damit konnte Sie nun international tätig werden und mehrsprachige Multumedia- Produktionen erstellen.

Es folgten weitere CD-Produktionen wie „Near to heaven – Imaginationen zwischen Liebe und Tod -“ und „You can believe“

Mit der CD „You can believe“ setzte sie sich als Nachhaltigkeit-Musikerin durch. Mit der engen Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Dr. F. J. Radermacher entstand das Musical „The Globalization Saga – Balance or Destruction“, welches 2000 im Pavillon der Visionen des 21. Jahrhunderts auf der EXPO in Hannover uraufgeführt wurde. Es entstand außerdem eine DVD-Produktion auf Rügen und in Italien. 

„The Promise of the European Way,“ am 04.Oktober 2000, außerdem eine beeindruckende Videopräsentation ihrer 
CD „Schmetterlinge im Bauch“ die in allen Schlecker-Geschäften in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu hören war. Sie produzierte all ihre CDs mit dem von ihr gegründeten Label Elfe-Music und ist seitdem aus dem Musik-Business nicht mehr wegzudenken. Zwischen Rosenstolz und Pe Werner war ihr neuer Song  „Ich gehör zu Dir“ zu hören, welchen sie für  Evora Cosmetic & Wellness produziert hat.

Neben all ihren Musik- und CD-Produktionen studierte sie auch noch Musik/Sprecherziehung, Psychologie und Geschichte an der Humboldt- Universität Berlin sowie Lehramt mit fachwissenschaftlicher A Ausbildung in 2 Fächern.

Ihre Abschlußarbeit schrieb sie an der Universität der Künste zu Berlin, 

 – „Empirische Studie zum Einfluss sängerischer Artikulationen im Bereich populärer Musik auf die Persönlichkeitsentwicklung“ – 

Bis 2007 hatte Sie die Produktionsleitung Ihres Musicals inkl. Videoerstellung zu allen Songs der „Saga“. realisiert mit Prof. Dr. Dr. Frank Josef Radermacher, Leiter des FAW, Ulm (Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung).

Nach Fertigstellung ihres Musicals widmete sich Solvig weiteren journalistischen Tätigkeiten und war in der Repräsentanz Berlin tätig. Als Wirtschaftsredakteurin der „Unternehmeredition“ der Going Public Media AG hat sie sich sehr beliebt gemacht. Ihre Beiträge fanden großen Anklang in der Bevölkerung und unter Kollegen. 

2012 gründet Solvig ein Beratungsunternehmen:

Creative Power Office“ 

Dort bietet sie Coaching und Consulting an, für alle die auf der Bühne stehen müssen. 

Auftrittskompetenz im modernen Zeitalter – Online und Offline. 

Mein Credo

 

Steh auf und träume

 

Mit Stimme und Klang die Menschen glücklich machen.

 

Seit dem 4. Lebensjahr stehe ich auf den Brettern, die mir bis heute die Welt bedeuten. Mit der Komposition und Realisierung vielfältiger Musikproduktionen wie zuerst dem Jugendmusical „Werden Träume wahr“ und später dem umfangreichen Nachhaltigkeitswerk „The Globalization Saga“, unter Mentorenschaft von Prof. Dr. Franz Josef Radermacher bin ich stets meiner Intuition gefolgt.

Noch mehr als je zuvor, glaube ich an den Einstein’schen Grundsatz: Phantasie ist wichtiger als Wissen.

Das Thema von „You can believe“– dem von mir komponierten und gesungenen Exposong zum Millenium, wurde zum weiteren Drehbuchthema meines Lebens. Dankbar habe ich auf vielen internationalen Reisen erlebt, wie das gesungene Gefühl meines Herzens, Menschen unterschiedlichster Herkunft und Lebenstile bewog, sich von mir inspirieren zu lassen.

Auf andere Menschen offen zu zu gehen, womöglich diese intuitiv in den Bann zu ziehen – mit kleinen, inspirierenden Aufmerksamkeiten, das ist womöglich ein Zeichen, mit sich selbst und seiner Seele im Reinen zu sein. Dabei ist es völlig egal, ob dieses über Musik, Malerei oder ein haptisches Berührtsein geschieht.

Die wahre Stimme ist ein komplexes Zusammenspiel verschiedener personeller Faktoren und Leidenschaften. Inneres Erfüllt -Sein schwingt im Seelenklang und genau das mag auf magische Weise jeden berühren.

Ich bin mir bewusst, dass Selbstliebe der Schlüssel zu einem ganzheitlichen Da-Sein bedeutet.

Zu lieben, was man tut und dies mit voller Leidenschaft, ist ein Privileg, das einem das Leben schenkt, mit aller Intensität und freudvoller Verbundenheit.

Erleben Sie den himmlisch anmutenden Spirit von Schönem mit Sinn.

Nähren Sie Ihr Bedürfnis nach Harmonie, die uns die kleinen Dinge des Lebens schenken.

Und nehmen Sie sich die Zeit zur Entspannung, wann und wo Sie es bedürfen.

Seit dem ich meinem Herzen gelernt habe zu folgen, fühle ich, für wen und für was mein Herz wirklich schlägt.

Und denken Sie stets daran: Unser Herz ist und bleibt ein Muskel, der liebevoll gepflegt werden möchte. Mit Klang, Poesie und anteilnehmender Hinwendung zu allem lichtvollen Schönen auf dieser wunderbaren Mutter Erde.

Ich freue mich, Sie meiner Seite begrüßen zu können.

 

In Liebe Solvig

 

Be inspired with Creative Power