AVATAR COACH – ωєятνσℓℓ SEIN – Teil 1

Liebe Avatare,

genau darum geht es jetzt : 

Wir bringen Liebe in die Welt

Dass wir dabei nicht absichtlich blind sind und dümmlich bleiben, nur damit unser Weltbild ja nicht ins Wanken kommt- dass ist für uns Avatare verständlich. (Wenn auch nicht immer ganz leicht zu leben) 
Sicher treffen wir alle auf Menschen, die sich gegen Eure Haltung positionieren. Nachbarn, Bekannte, Familienmitglieder, die partout nicht erwachen wollen, die eher Euch Beleidigungen oder selbst beleidigte Leberwurst spielen und Euch vorwerfen, wie ihr es wagen könnt, solchen Unsinn zu verbreiten oder Eure Meinung ihnen aufzwingen zu wollen. 
Wer von Euch lebt bereits in harmonischem Verständnis mit seinen Liebsten und seiner Umgebung? 
Und genau DESHALB müssen und wollen wir Liebe in die Welt bringen. 
Nicht nur aus puren heroischen Enthusiasmus – sondern weil nur liebevolle Zuwendung überhaupt eine Härte aufzuweichen vermag und das Herz des anderen erreicht. 
Wir werden dabei nicht die andere Wange hinhalten, wenn der andere sich wehrt , wir gehen dann einfach kurz aus der Angriffslinie und ziehen uns zurück. 
Viele Menschen, die jetzt die Chance haben zu erwachen oder sagen wir, Dinge und Ereignisse neu zu ordnen und zu bewerten, spüren in diesem Prozess nicht die Richtigkeit und die Chancen, sondern eher die Schmerzen der Ernüchterung, wenn das alte starre, zugleich überdehnte Glaubenskonstrukt- ala „Mama Merkel wird’s schon richten“ zusammenfällt. 
Es tut diesen Menschen, die autoritätshörig sich verhalten, mental weh. Das sind geistige Schmerzen, die bis in die anderen beiden Ebenen hineinstrahlen und dort ihre schädigende Wirkung tun. 
Das ist wie ein kalter Drogenentzug. Deswegen wehren sich etliche Bekannte und Vertraute vehement gegen die Wahrheit und wollen nicht auf die Droge „Lügenpresse“ , „BRD- Steuer und FinanzlügenGmbH“ verzichten. Wenn ein fleißiger Arbeiter und Systemling viele Jahre sein gesamtes Leben freiwillig diesem System unterstellt hat,weil es natürlich bis vor einiger Zeit auch jede Menge Vorteile hatte, schafft er es auch nicht in der jetzigen Situation sofort die Wahrheit zu erkennen und eine durchgreifende positive Wandlung zu unterstützen.

View this post on Instagram

Teil 1 Liebe Avatare, genau darum geht es jetzt : wir bringen Liebe in die Welt. Dass wir dabei nicht absichtlich blind sind und dümmlich bleiben, nur damit unser Weltbild ja nicht ins Wanken kommt- dass ist für uns Avatare verständlich. (Wenn auch nicht immer ganz leicht zu leben) Sicher treffen wir alle auf Menschen, die sich gegen Eure Haltung positionieren. Nachbarn, Bekannte, Familienmitglieder, die partout nicht erwachen wollen, die eher Euch Beleidigungen oder selbst beleidigte Leberwurst spielen und Euch vorwerfen, wie ihr es wagen könnt, solchen Unsinn zu verbreiten oder Eure Meinung ihnen aufzwingen zu wollen. Wer von Euch lebt bereits in harmonischem Verständnis mit seinen Liebsten und seiner Umgebung? Und genau DESHALB müssen und wollen wir Liebe in die Welt bringen. Nicht nur aus puren heroischen Enthusiasmus – sondern weil nur liebevolle Zuwendung überhaupt eine Härte aufzuweichen vermag und das Herz des anderen erreicht. Wir werden dabei nicht die andere Wange hinhalten, wenn der andere sich wehrt , wir gehen dann einfach kurz aus der Angriffslinie und ziehen uns zurück. Viele Menschen, die jetzt die Chance haben zu erwachen oder sagen wir, Dinge und Ereignisse neu zu ordnen und zu bewerten, spüren in diesem Prozess nicht die Richtigkeit und die Chancen, sondern eher die Schmerzen der Ernüchterung, wenn das alte starre, zugleich überdehnte Glaubenskonstrukt- ala „Mama Merkel wird’s schon richten“ zusammenfällt. Es tut diesen Menschen, die autoritätshörig sich verhalten, mental weh. Das sind geistige Schmerzen, die bis in die anderen beiden Ebenen hineinstrahlen und dort ihre schädigende Wirkung tun. Das ist wie ein kalter Drogenentzug. Deswegen wehren sich etliche Bekannte und Vertraute vehement gegen die Wahrheit und wollen nicht auf die Droge „Lügenpresse“ , „BRD- Steuer und FinanzlügenGmbH“ verzichten. Wenn ein fleißiger Arbeiter und Systemling viele Jahre sein gesamtes Leben freiwillig diesem System unterstellt hat,weil es natürlich bis vor einiger Zeit auch jede Menge Vorteile hatte, schafft er es auch nicht in der jetzigen Situation sofort die Wahrheit zu erkennen und eine durchgreifende positive Wandlung zu unterstützen.

A post shared by ѕσℓνιg (@solvig_von_guenther) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.